Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /usr/local/www/apache24/noexec/tcm.cimbria-rt.de/wp-content/plugins/types/vendor/toolset/types/embedded/includes/wpml.php on line 646

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /usr/local/www/apache24/noexec/tcm.cimbria-rt.de/wp-content/plugins/types/vendor/toolset/types/embedded/includes/wpml.php on line 663
Markwasens Herren sind Württembergischer Vizemeister - Tennis Club Markwasen e. V. in Reutlingen
Markwasens Herren sind Württembergischer Vizemeister

Markwasens Herren sind Württembergischer Vizemeister

Am Wochenende hatten Markwasens Württembergliga-Herren einen knackigen Doppelspieltag. Am Samstag wurde der TC Hechingen mit Bravour 6:3 besiegt. Bereits nach den Einzelsiegen von Bojan Szumanski, Yannick Zürn, Tim Handel, Marek Kimla und Adrian Eitle war die Partie gewonnen. Nun kam es am Sonntag zum Showdown auf der Doggenburg, die ebenfalls ungeschlagen sind. "Im Tennis entscheiden manchmal zwei Punkte zwischen Sieg und Niederlage", kommentierte Spielertrainer Marek Kimla nach der knappen 4:5 Niederlage das Spiel. So verloren die Youngster Tim Handel und Kevin Andrusch mit 12:14 und 10:8 ihre Einzel im Match-Tiebreak. Marek Kimla und Adrian Eitle punkteten souverän. Bojan Szumanski kam an Nr.1. gegen Antonio Sancic aus Kroatien nicht so recht ins Spiel und verlor. Auch Yannick Zürn musste sich an Nr. 2 geschlagen geben. Die 2:4 Rücklage nach der Einzelrunde war nicht aufzuholen, Doggenburg gewann das zweite Doppel klar und holte sich die Württembergische Meisterschaft. "Unsere Herren sind die zweitbeste Mannschaft in Württemberg, wir sehen das positiv!", motiviert Sportwart Sylvain Teysseyre.Vizemeister sind auch Markwasens Herren 2 nach ihrem 5:4 Sieg gegen den ETV Nürtingen in der Verbandsliga. Patrick Haspel, Simon Schröder und Pascal Hausch punkteten zum 3:3 nach den Einzeln. Im Doppel besiegten dann Michael Krug, Steffen Solomon, Patrick Haspel und Simon Schröder ihre Gegner. "Wir sind zufrieden, es war ein sehr gute Runde, es hat Spaß gemacht", resümierte Michael Krug. Trotz einer knappen und unglücklichen 5:4 Niederlage konnten die Herren 40/1 einen Satz Vorsprung in der Tabelle bewahren und steigen damit in die Württembergliga auf. Jürgen Heckel, Martin Schmollinger und Robert Pesce punkteten an den Positionen eins bis drei zum Zwischenstand von 3:3 nach den Einzeln. Durch einen schnellen Zweisatzerfolg von Schmollinger/Hausch erhöhte der TCM rasch auf 4:3. Die Doppel Heckel/Wagner und Pesce/Berger erkämpften sich beide nach verlorenem ersten Satz die Chance zum Sieg im Match-Tie-Break, hatten dort jedoch dann knapp das Nachsehen. "Die Enttäuschung über die Niederlage wandelte sich nach kurzem Rechnen in ungläubiges Staunen und Freude über den glücklichen Aufstieg", schmunzelte Martin Schmollinger. 1:8 war die erwartete Niederlage der Damen 40/2 in der Württembergliga gegen den Aufsteiger TC Zuffenhausen. Den Ehrenpunkt holte Miriam Wulffen an Nr. 2.Mit ihrem 5:1 Sieg gegen den TC Stetten sind Markwasens Herren 70 Meister in der Verbandsstaffel und steigen nun in die Oberligastaffel auf. Auch im letzten Spiel setzten sich die bisherigen Punktebringer Manfred Kurtz, Albrecht Schweißinger und Jürgen Lässig, nach hartem Widerstand der Gegner, durch. Spielführer Dieter Ankele musste sich knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben, aber in den Doppeln wurde alles klar gemacht und bravourös gesiegt.

Spielergebnisse:

Herren 1: TC Markwasen – TC Hechingen 6:3

Bojan Szumanski – Nico-Marcel Dreer 6:0, 6:1; Yannick Zürn – Robin Riethmüller 6:2, 6:4; Tium Handel – Pascal Domnik 7:6, 6:2; Kevin Andrusch – Marc Pichler 3:6, 7:6, 4:10; Marek Kimla – Nico Kastuwonicz 7:6, 6:1; Adrian Eitle – Pascal Koch 1:6, 7:5, 11:9; Szumanski Zürn – Dreer/Riethmüller 2:1 w.o.; Handel/Andrusch – Domnik/Pichler 0:1 w.o.; Kimla/Eitle – Kastuwonicz/Koch 0:1 w.o.

Herren 1: TC Doggenburg – TC Markwasen 5:4

Antonio Sancic (CRO) Bojan Szumanski 6:1, 6:4; Martin Woisetschläger – Yannick Zürn 6:3, 6:3; Tassilo Schmid – Tim Handel 7:6, 4:6, 14:12; Christian Wickenhäuser – Kevin Andrusch 2:6, 6:0, 10:8, Victor Schmid – Marek Kimla 4:6, 4:6; Tim Landvatter – Adrian Eitle 3:6, 2:6; Woisetschläger/Schmid (w.o.)- Szumanski/Zürn 3:6, 2:1; Sancic/Schmid – Handel/Kimla 6:2, 6:1; Wickenhäuser/Landvatter (w.o.) – Andrusch/Eitle 6:2, 2:3

Herren 2: TC Markwasen – ETV Nürtingen 5:4

Michael Krug – Ricky Keppeler 3:6, 7:6, 10:12; Steffen Solomon – Sebastian Hörber 4:6, 6:1, 7:10; Felix Hummel – Jochen Krennmayer 3:6, 6:4, 7:10; Patrick Haspel – Dario Drebenstedt 6:2, 6:2; Simon Schröder – Marc Lehnert 7:6, 6:1; Pascal Hausch – Andreas Nowacki 6:1, 6:3; Krug/Solomon – Keppeler/Krennmayer 6:1, 6:0; Hummel/Hausch – Hörber/Drebenstedt 7:6, 0:6, 4:10; Haspel/Schröder – Glatzel/Lehnert 6:0, 6:1

Damen 40/2: TC Markwasen – TC BW Zuffenhausen 1:8

Berit Sabieraj – Anke Bartenbach 3:6, 7:6, 4:10; Miriam Wulffen – Christiane Roth 7:6, 7:5; Doro Deger – Marion Löschmann 1:6, 0:6; Michaela Gaiser – Andrea Michler 2:6, 6:7; Susanne Tilmann – Sabine Bünemann 3:6, 1:6; Ina Haux – Corinna Hartmann 7:5, 3:6, 5:10; Sabieraj/Deger – Bartenbach/Löschmann 4:6, 1:6; Tilmann/Haux – Roth/Hartmann 1:6, 2:6, Michler Bünemann 6:0, 6:0 o.Sp.

Herren 40/1: TC Weil im Schönbuch – TC Markwasen 5:4

Andreas Weis – Jürgen Heckel 1:6, 6:4, 4:10; Alexander Gruneisen – Martin Schmollinger 2:6, 1:6; Karl-Heinz Binder – Robert Pesce 2:6, 1:6; Volker Harr – Stefan Berger 7:6, 6:0; Ulf Seelig – Andreas Hausch 6:4, 6:3; Matthias Richter – Uli Wagner 1:6, 6:0, 10:0; Gruneisen/Binder – Schmollinger/Hausch 2:6, 0:6; Weis/Seelig – Heckel/Wagner 6:2, 4:6, 10:8; Harr/Richter – Pesce/Berger 6:4, 2:6, 10:7

Herren 70: TC Markwasen – TC Stetten 5:1

Kurtz – Frank 6 4, 6:0; Ankele – Veit 6 3, 6:7, 6:10; Schweißinger – Ehrle 7:6, 4:6, 10:5; Lässig – Engl 6:4, 6:1; Kurtz/Ankele 6:2, 6:1; Schweißinger/Herrström 6:4, 6:1